Name: Valentin Rech, 2018-05

 

Typen von Selektionsfaktoren

Ein Selektionsfaktor ist ein Umwelteinfluss der sich auf die Fitness, also den Fortpflanzungserflog eines Lebewesens, ausübt. Dabei kommt es, je nach Selektionsfaktor, zur stabilisierenden, richtenden oder disruptiven Selektion (siehe Artikel synthetische Evolutionstheorie). Dabei unterscheidet man die Einflüsse in biotische, abiotische und  künstliche Selektionsfaktoren.

1. Abiotische Selektionsfaktoren

 Abiotische Faktoren sind, wie der Name schon sagt (von griech.: a bios = nicht lebendige) leblose Selektionsvorgänge bei denen kein Lebewesen beteiligt ist.

Die wichtigsten abiotischen Selektionsfaktoren sind:

-Klima (Strahlungsverhältnisse; Lufttemperatur; Luftfeuchtigkeit; Niederschlag; Wettererscheinungen, siehe hierzu auch Bergmann´sche Regel und Allen´sche Regel)

-Relief (Neigung des Bodens)

-Bodenbeschaffenheit

-Lichtverhältnisse

-Wasserversorgung

-chemische Faktoren (Boden-pH-Wert; Sauerstoff-, Kohlenstoffdioxidversorgung; Gifte etc.)

-mechanische Faktoren (Wind; Schneelast etc.)

2. Biotische Selektionsfaktoren

Biotische Faktoren sind Umweltfaktoren bei denen Lebewesen die Selektion beeinflussen. Hierbei unterscheidet man zwischen 2.1 intraspezifischen und 2.2 interspezifischen Selektionsfaktoren.

2.1 Intraspezifische Selektionsfaktoren

Diese Art des Umweltfaktors bezeichnet eine Selektion innerhalb der eigenen Rasse. Diese erfolgt meist durch die sexuelle Selektion. Sexuelle Selektion erfolgt bei der Wahl des Sexualpartners, die durch verschiedene Merkmale wie zum Beispiel den Geasang bei Vögeln oder das äußere Erscheinungsbild (Federkleid, Fellfarbe usw.) beeinflusst wird.  

2.2 Interspezifische Selektionsfaktoren

- Konkurrenz um Nahrung & Fortpflanzungspartner
- Krankheiten innerhalb der eigenen Art

usw.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.