Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Name: Michelle Rausch 12.2014

 

Stammbaumanalyse

Durch die Analyse von Stammbäumen (populationsstatistischen Methode) kann man über Erbkrankheiten, welche durch rezessives Verhalten nicht in jeder Generation auftreten, eine Vorhersage über das erneute Auftreten treffen und diese somit eingrenzen.

Das Ziel einer solchen Analyse ist, zu klären wie bestimmte Merkmale vererbt werden. Aufgrund der Kenntnis des Phänotyps kann man Aussagen zu dem Genotyp treffen.

Vorgehen bei einer Stammbaumanalyse:

- Wird das jeweilige Merkmal dominant oder rezessiv vererbt?
  (Dominate Merkmale treten in jeder Generation auf)

- Wird das betrachtete Merkmal autosomal oder gonosomal vererbt?
  (Bei einer gonosomalen Vererbung sind Männer häufiger betroffen)

- Mögliche Rückschlüsse auf den Genotyp ziehen und begründen.

Notierung eines Stammbaums

Stammbaumsymbolik

 

Autosomale Vererbung

Der autosomale Erbgang ist die häufigere Art der Vererbung von Krankheiten. Hierbei unterscheidet man zwischen rezessiv-autosomal und dominant-autosomalen Erbkrankheiten.
 

 Autosomal-Dominanter Erbgang

Bei diesem Erbgang ist nur ein Merkmal notwendig um den Phänotyp zu erzeugen.
So haben kranke Eltern auch kranke Kinder das heißt, die Krankheit tritt in jeder Generation auf. Wenn beide Eltern gesund sind, können diese keine Kranken Kinder bekommen.

Autosomal-Rezessiver Erbgang

Diese Art von Erbleiden bleibt meist unerkannt, da auch noch ein intaktes Gen vorhanden ist und dieses seine Aufgabe (Proteinbiosynthese) korrekt ausführen kann. Daher müssen beide rezessiven Allele homozygot vorliegen, damit es zu einer Merkmalsausprägung kommt.
Hierbei können Eltern gesund sein, ihre Kinder jedoch Merkmalsträger.

 

 

Gonosomale Vererbung

Im Gegensatz zu autosomalen Erbkrankheiten, liegen bei einem gonosomalen Erbgang die betroffenen Gene auf dem X-Chromosom.
Dadurch dass Männer 2 Chromosomen besitzen die keinen homologen Partner in der diploiden Zelle haben, wirkt sich der Gendefekt auf dem X-Chromosom in jeden Fall aus, egal ob der Erbgang rezessiv oder dominant ist. So ist zu erklären, dass bei Defekten in Genen des X-Chromosoms haupsächlich Männer betroffen sind.
Wenn bei Frauen ein Defekt im X-Chromosom vorliegt, sind diese phänotpisch nicht krank, tragen jedoch das Merkmal. Dies bezeichnet man als Konduktor.

 

X-Chromosomal-dominant

Diese Form von Vererbung ist eher selten. Dabei finden sich in fast jeder Generation Konduktoren. Des weiteren ist anzumerken, dass wenn der Vater 
Merkmalsträger ist, alle seine Töchter ebenfalls Konduktoren sind.

X-Chromosomal-rezessiv

Bei einem rezessiv-gonosomalen Erbgang tritt beim Mann das Krankheitsmerkmal auf, wenn das einzige X-Chromosom betroffen ist. Heterozygote Frauen sind phänotypisch gesund, aber Übertragerinnen der Krankheit. Deshalb sind bei dieser Art vom Erbgang wesentlich mehr Männer betroffen.
Frauen sind nur Krankheitsträger, wenn der Vater betroffen und die Mutter Konduktorin ist.

Y-Chromosomal

Der Y-chromosomale Erbgang ist stets dominant, da es nur ein Y Chromosom gibt. Daher sind ausschließlich Männer betroffen, da Frauen ja kein Y-Chromosom besitzen. Aufgrund dessen, können Frauen nicht betroffen und auch keine Konduktorinnen sein.
Wenn also der Vater betroffen ist, sind es seine Söhne ausnahmelos auch.

 

Amazon Prime

Gratis 4 Wochen Filme und Musik! (Kündigung nicht vergessen!)

Bitte Adblock deaktivieren

Bitte liebe Leute, deaktiviert Euren Adblocker, wenn Euch meine Seite gefällt!
Diese Seite finanziert sich nur durch Werbung und verursacht durch Euren Traffik auch Kosten.

Einfach auf das Symbol Eures Adblockers klicken und "Deativiert für abitur-wissen" wählen. Danke!

Amazon Bestellung

Bitte Amazon hier bestellen: Wäre es schön, wenn ihr Mal eine Amazon Bestellung über dieses Suchfenster beginnt.
Das kostet Euch nichts extra und Ihr könnt so dazu beitragen, dass die monatlichen Kosten für den Unterhalt dieser Homepage reinkommen. Vielen Dank.