Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Name: Laura

Datum: 2013-12

Steroidhormone (Lipidhormone)

Steroidhormone haben eine starre Molekülgestalt, bestehend aus einem Grundgerüst aus Steran (drei C6-Ringen, einem C5-Ring und einer Seitenkette) und einem variablen Rest.

Da sie aus Cholesterin synthetisiert werden, besitzen sie die vergleichbare Eigenschaften und gehören zu den lipophilen Substanzen. Sie haben einen hohen Schmelzpunkt, sie sind folglich gut fett- und schwer wasserlöslich, dadurch können sie Zellmembranen leicht passieren und an ihren dafür vorgesehenen Rezeptoren andocken. Im Zellinneren lösen sie daher die Transkription für bestimmte DNA-Abschnitte aus. Die Membran der Zelle kann von diesen geändert werden.

Steroidhormone entstehen in der Nebennierenrinde, in den Keimdrüsen und im Zentralennervensystem. Der Transport erfolgt über Plasmaeiweiße im Blut.

Steroidhormone werden in fünf Hauptgruppen unterteilt:

1. Gestagene (z.B. Progesteron)

2. Androgene (z.B. Testosteron)

3. Östrogene (z.B. Estradiol, Estron)

4. Glucocorticoide (z.B. Cortisol aus Protesteron)

5. Mineralcorticoide (z.B. Aldosteron aus Protesteron)

 

Amazon Prime

Gratis 4 Wochen Filme und Musik! (Kündigung nicht vergessen!)

Bitte Adblock deaktivieren

Bitte liebe Leute, deaktiviert Euren Adblocker, wenn Euch meine Seite gefällt!
Diese Seite finanziert sich nur durch Werbung und verursacht durch Euren Traffik auch Kosten.

Einfach auf das Symbol Eures Adblockers klicken und "Deativiert für abitur-wissen" wählen. Danke!

Amazon Bestellung

Bitte Amazon hier bestellen: Wäre es schön, wenn ihr Mal eine Amazon Bestellung über dieses Suchfenster beginnt.
Das kostet Euch nichts extra und Ihr könnt so dazu beitragen, dass die monatlichen Kosten für den Unterhalt dieser Homepage reinkommen. Vielen Dank.