Suche von Artikeln & Themen

Grundlagen der Beschäftigung/-spolitik

1.) Hartz-Reformen: Hartz IV (1.1.2005):

  • Arbeitslosengeld und Sozialhilfe zusammengefasst zu Arbeitslosengeld II
  • monatl Regelleistung beträgt 2014 391E (ohne Wohngeld, Heizkostenzuschlag) und erhöht sich für weitere Familienangehörige
  • keine Versicherungsleistung (nicht nach früherem Arbeitseinkommen) sondern am Bedarf orientiert
  • reguläre Arbeitslosengeld nur noch ein Jahr lang ausgezahlt
  • Möglichkeit des Zuverdienstes durch Arbeit in Wohlfahrtsverbänden
  • Voraussetzung für Bezug: Kriterium der Bedürftigkeit (vorhandenes Vermögen wird ab best. Freigrenzen angerechnet)
  • Hartz IV Grundsatz (Fördern und Fordern): wer eine zumutbare Arbeitsstelle nicht antritt, muss mit Kürzungen seiner Arbeitslosenbezüge rechnen!

 

Sind die Hartz-Reformen ein sinnvolles Maßnahmenpaket?

  • deutliche Verschärfungen v.a. für länger Arbeitslose (Pauschalleistungen, Anrechnung von Vermögen, Zumutbarkeit von angebotenen Arbeitsmöglichkeiten,...)
  • Vermittlungsbemühungen ,,aus eigener Hand’’
  • stärkere Flexibilisierung des Arbeitsmarktes u.a. durch Deregulierung (Leiharbeit, Minijobs, Befristungen, ...) Leiharbeit als Konjunkturpuffer?
  • Befristungen als ,,Ventil eines überreguliertem Arbeitsmarktes’’?
  • ,,sozial ist, was Arbeit schafft’’ (Klebeeffekt)

 

 

2.) Flexicurity aus DK(hohes Arbeitslosengeld  Vorbild für d. Arbeitsmarktpoltitik

Flexibilität am Arbeitsmarkt: kurzfristige Anpassungen des Personalbedarfs durch Einstellungen und Entlassungen
u.a. Ausbau atypischer Beschäftigungsverhältnisse
u.a. Lockerung des Kündigungsschutzes

Soziale Sicherheit durch hohe und relativ lange monetäre Absicherung gegen das Ris. der Arbeitslosigkeit + Aktivierung durch Pflicht zur
a) Arbeitssuche (Bsp: zwei Bewerbungen pro Woche)
b) Annahme angebotener Arbeit
c) Weiterbildung

3.) Prekarisierungsgefahren atypischer Beschäftigungsverhältnisse

  • atypische Beschäftigungsverhältnisse (Leiharbeit, Teilzeitarbeit, ...) weisen idealtypisch geringes Einkommen auf => Beschäftigte erwerben geringere Anwartschaften in Arbeitslosen- und Rentenversicherung
  • langfristig prekäre Situation im Ruhestand möglich
  • zusätzliche Verschärfung: mangelnder Spielraum für private Vorsorge
  • atypische Beschäftigte weisen höheres Risiko von Arbeitslosen auf
  • wegen geringerer Anwartschaften (s.o.): kürzere/niedrigere

 

4.) Zeitarbeit/ Leiharbeit (=> Leiharbeiter erbringt Arbeitsleistung nicht bei Arbeitgeber (Verleiher) sondern einem Entleiher (Dritten)

PRO: - schafft flexibleren Zugang zum Arbeitsmarkt
- Wiederaufnahme vieler Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt
- Sammeln von Praxiserfahrungen  positiv für langfristige Beschäftigungsperspektive
- Chance für Leute ohne Berufsabschluss einen Weg in den AM zu finden


CONTRA: - Missbrauch der Leiharbeitsfunktion, da Beschränkungen nicht eingehalten werden
- meist nur sehr kurze Arbeitszeit( 50% nur 3 Monate in einem Betrieb)
- geringe(re) Bezahlungen bei gleicher Arbeitsleistung als bei Festeingstellten + Risiko der Kündigung groß
- Leiharbeiter werden oft von einem zum nächsten Betrieb geschoben keine feste Arbeitsart 
oder Arbeitskollegen

 

 

Unsere Partnerseite: Freie Online-Schulbücher

Hier findet ihr die von mir erstellten freien Schulbücher in Biologie und Chemie:

Freie Schulbücher auf hoffmeister.it

Amazon Music

Teste gratis: Amazon Music Unlimeted

Amazon Music Unlimited

Amazon Bestellung

Bitte Amazon hier bestellen: Wäre es schön, wenn ihr Mal eine Amazon Bestellung über dieses Suchfenster beginnt.
Das kostet Euch nichts extra und Ihr könnt so dazu beitragen, dass die monatlichen Kosten für den Unterhalt dieser Homepage reinkommen. Vielen Dank.

Amazon Angebote

Bitte Adblock deaktivieren

Bitte liebe Leute, deaktiviert Euren Adblocker, wenn Euch meine Seite gefällt!
Diese Seite finanziert sich nur durch Werbung und verursacht durch Euren Traffik auch Kosten.

Einfach auf das Symbol Eures Adblockers klicken und "Deaktiviert für abitur-wissen" wählen. Danke!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen