Suche von Artikeln & Themen

H. Hopemaster, 2019-02

 

Wer war F. Hundertwasser? - Faktensammlung

  • Hundertwasser kam aus recht einfachen, also armen Verhältnissen und lebte auch zeitlebens bescheiden. Wohlstand und Überfluss lehnte er ab. Für Hundertwasser waren Bücher extrem wichtig, sie waren sein Erbe der jüdischen Kultur. Als Autodidakt brachte er sich so selbst viel bei, so dass er zum Humanisten und im Grunde auch Anthroposoph wurde.

  • Geboren als Friedrich Stowasser, war er eng verwandt mit Lateinlexikonautor "Stowasser". Auch seine frühen Werke waren noch mit Stowasser unterschrieben. Er lehnte den Namen aber nach einigen Jahren ab, da er vermutete, dass er slawisch war. Tatsächlich kommt es aus dem Altdeutschen "Stauwasser". Durch diesen Irrtum nannte er sich in Friedensreich Hundertwasser um.

  • Um das dritte Reich zu überleben, trat er als Jude der Hitlerjugend bei und trug die Orden eines Großvaters, so dass er sich und seine Großeltern schützen konnte.

  • Nach dem Krieg ging er nochmals zur Schule, welches eine Montessori-Schule war. Dort wurde ihm vor allem eine Begabung für Farben attestiert. Im Anschluss reiste er viel und wurde Künstler.

  • Als Künstler hat er anfangs viele Werke gratis an Studenten ab, als diese dann zum Teil teuer verkauft wurden, Tat er das nie wieder und verschenkte drücke seiner Werke. Diese Drucke sind nummeriert und manchmal änderte er mitten in der Nacht die Farbzusammensetzung der Bilder

  • Er hat nie geheiratet, lebte allein, aber war nicht einsam. Er hatte viele Freundinnen. Auch war er nie Mitglied einer Künstlervereinigung.

  • Er sprach sich offen und häufig gegen die Wegwerfgesellschaft aus. Müll hatte für ihn einen künstlerischen Wert.

  • Sein Fensterrecht besagte, dass jeder die Fassade so verändern kann, so weit die Arme reichen.

  • Er war in Paris und auch viel in Italien. Dort in Italien lernte er die Erdfarben schätzen.

  • Er hatte eine besondere Technik, wo die Leinwand oder das Papier von ihm umgeknickt wurden, so dass er manchmal etwas weiter malte und nicht schaute, wie der Anfang des Bildes war. So dauerten einige seine Werke Jahre, bis sie vollendet waren.

Hundertwasser: Kunsthaus Wien

Mehr Informationen zu Hundertwasser: https://de.wikipedia.org/wiki/Friedensreich_Hundertwasser

 

Das Hundertwasser-Haus, Wien

Hundertwasser hatte sehr eigene Vorstellungen über das Wohnen und Leben in den Städten. Die Häuser müssen eine natürliche und menschliche Architektur haben. Dazu gehören zum Beispiel die Farben, die Vielfalt aber auch die Abwechslung. Zu dieser Philosophie gehörte es, dass er beispielsweise eine Hausfassade als 3. Haut des Menschen sah (die 1. Haut ist die richtige Haut (Epidermis) und die 2. Haut ist die Kleidung des Menschen).

Hundertwasserhaus

Hundertwasserhaus

Als Beispiel für seine Ideen gilt das Hundertwasserhaus, eine ab 1983 in zwei Jahren erbaute Wohnhausanlage (Kegelgasse 34–38, Ecke Löwengasse 41–43) im 3. Wiener Bezirk. Es hat eine sehr bunte Fassade und kein Fenster gleicht dem anderen. Dazu gibt es über 200 Baume, die zum Teil auch das Dach begrünen. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Hundertwasserhaus_(Wien)

 Hundertwasserhaus, Wien

Hundertwasserhaus

 

Das Kunsthaus, Wien

Das Kunsthaus war ursprünglich eine Möbelfabrik. Hundertwasser baute es zu seiner Arbeitsstätte um, versuchte aber, den originalen Charakter zu erhalten. Das Museum hat noch heute den original Fabrikboden aus Ziegelsteinen.
Der Architekt und Ingenieur Otto Wagner war ein Vorbild von Hundertwasser. Seine Ideen wurden zum Teil beim Umbau der Fabrik zu Hundertwassers Arbeitsstätte und übernommen. Das Gebäude hat typische Stilelemente Hundertwassers, wie nur wenige gerade Linien und den unebenen Boden.

Hundertwasser: Kunsthaus Wien

Hundertwasser: Kunsthaus Wien

Hundertwasser: Kunsthaus Wien

Nachdem Tod von Hundertwasser sollte das Haus zu einem Hundertwassermuseum umgebaut werden. Der Architekt Peter Pelikan ist verantwortlich für den Umbau der Möbelfabrik in ein Museum. Er führte dies von 1989 bis 1991 durch. Die Eröffnung war im April 1991. Es wird heute als Dauerausstellung von Hundertwassers Werken verwendet.

Hundertwasser: Kunsthaus Wien


https://de.wikipedia.org/wiki/Kunst_Haus_Wien

 

 Hundertwasser: Kunsthaus Wien

Hundertwasser: Kunsthaus Wien

 

Unsere Partnerseite: Freie Online-Schulbücher

Hier findet ihr die von mir erstellten freien Schulbücher in Biologie und Chemie:

Freie Schulbücher auf hoffmeister.it

Amazon Music

Teste gratis: Amazon Music Unlimeted

Amazon Music Unlimited

Amazon Bestellung

Bitte Amazon hier bestellen: Wäre es schön, wenn ihr Mal eine Amazon Bestellung über dieses Suchfenster beginnt.
Das kostet Euch nichts extra und Ihr könnt so dazu beitragen, dass die monatlichen Kosten für den Unterhalt dieser Homepage reinkommen. Vielen Dank.

Bitte Adblock deaktivieren

Bitte liebe Leute, deaktiviert Euren Adblocker, wenn Euch meine Seite gefällt!
Diese Seite finanziert sich nur durch Werbung und verursacht durch Euren Traffik auch Kosten.

Einfach auf das Symbol Eures Adblockers klicken und "Deaktiviert für abitur-wissen" wählen. Danke!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen