Themen- & Artikelsuche

 

Hier findet ihr die momentan verfügbaren Artikel zur Chemie und dem Chemieabitur. Viel Spaß beim Lesen:

Organische Chemie: Die Chemie der "Shisha"

Name: Fuhrmann, Loreen-Sophie, 2023-01

 

Allgemeines zur Shisha:

•    Ursprung: Norden Indiens
•    Fester Bestandteil der arabischen Kultur und Gesellschaft 
•    90% der Lungenpatienten durch Tabakkonsum

 

Anwendung:

Bei dem Gebrauch der Wasserpfeife raucht man Tabak mit gemischten Fruchtaroma, welcher einen bestimmten Geschmack verleiht. Die Molasse wird dann durch die glühende Kohle erhitzt und dabei werden die verdampften Bestandteile durch die mit Wasser gefüllte Bowl gezogen, um diese zu kühlen. Zudem filtert das Wasser einige Substanzen heraus, aber trotzdem bleiben noch viele gesundheitsschädliche Substanzen erhalten, da nicht alle komplett gelöst werden können.

Ob Verbrennungsprozesse zwischen Molasse und Trägermaterial stattfindet hängt von der Temperatur ab. Die Temperatur in der Molasse darf zwischen 80 und 170 Grad Celsius variieren

Die chemische Zusammensetzung der Molasse/des Tabaks besteht aus Glycerin, Isopropanol und Duftstoffen aus Aldeyden und Ketone (Menthol,Nikotin)
Das Glycerin/Propantriol soll den Tabak feucht halten und bildet unter Hitzeeinwirkung weißen Rauch. Außerdem ist es beim Erhitzen unter Wasserstoffmangel gut löslich.

Beim Shisha Rauchen entsteht vermehrt Kohlenstoffmonoxid, welcher als neurotoxisch gilt, weil er den Sauerstofftransport im Blut blockiert. Zudem reagiert er mit Sauerstoff zu Kohlenstoffdioxid wodurch es zu Atemnot oder Schwindel führen kann.

Inhaltsstoffe von Tabakrauch


Nikotin

- farblose bis bräunlich ölige Flüssigkeit 
- giftig und umweltschädlich
- Formel: C10H14N2
- wird aus getrockneten Blättern der Tabakpflanze Nicotiniana hergestellt
- macht den Körper schnell abhängig
- hängt sich durch das Rauchen in das Gehirn( Dopamin wird freigesetzt, macht glücklich & entspannt)

Propylengykol (1,2-Propandiol)

- farblose, geruchlose Flüssigkeit
- hydrophil
- verbessert Löslichkeit und dient als Trägerstoff
- Einnahme des Stoffes nicht schädlich, ABER Inhalation schädlich
- Inhalt: Teer, Naphtalin (Mottengift) und Schwefelsäure

 

Auswirkungen:

•    Nervenschädigend und krebserregend
•    Schädigung der tiefen Lunge durch tiefere Inhalierung
•    Herzinfarkt/Schlaganfall durch die Partikel
•    Schädigung des Kindes bei Schwangeren (Tod, Unterentwicklung…)
•    Suchtgefahr durch Fruchttabak & Nikotin (wassergekühlter Rauch einfacher zu inhalieren)


Vergleich von Shisha und Zigarette

Shisha Zigarette
Wasserdampf

Rauch

Wasserfilter                             Filter
Geschmack & kalter Dampf (kratzt weniger) bitter, warm und kratzig
Beliebtheit bei der Jugend  
Körper nimmt Nikotin auf  Körper nimmt mehr Nikotin auf 
   

Die Inhaltsstoffe sind gleich, aber der Gehalt der Substanzen ist unterschiedlich

 

Aufbau von Shisha und Zigarette


Shisha:                                        

Bild 1

 

Zigarette:    

Bild2