Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Name: Tobias M.

Vorkommen

- Brom kommt in Form von Bromiden vor, dies sind die Salze von Bromwasserstoffsäure

- Die größten Massen an Brom befinden sich im Meer (gelöste Bromiden) oder auch in Salzseen

- Geringe Menge befinden sich auch in der Atmosphäre oder in natürlichen Salzlagerstätten wie z.B Solen

Herstellung

- Brom lässt sich mit der Oxidation von Bromidlösung und Chlor herstellen

 2 KBr + Cl2 -> 2 KCl

- Meistens werden große, unterirdische Salzseen oder Sole als Bromidquelle genutzt

Eigenschaften des Elements

- die Dichte von Brom beträgt 3,12 g/cm3

- die schwere rotbraune Flüssigkeit bildet chlorähnlich riechende Dämpfe, die giftiger sind als die von Chlor

- festes Brom ist dunkel, bei weiterer Abkühlung hellt es auf

- in Wasser ist es nicht so gut, in Lösungsmitteln wie Alkohol, Kohlenstoffdisulfid oder Tetrachlorkohlenstoff sehr gut löslich

 

Verbindungen und ihre Eigenschaften

 - Anorganische Verbindungen mit Brom werden Bromide genannt (sind in der Regel gut wasserlöslich -> Ausnahmen: Quecksilberbromid, Silberbromid,Bleibromid)

- Besonders bekannt sind die Bromide der Alkalimetalle(Natriumbromid und Kaliumbromid -> Verwendung vorwiegend für Dünger)

- Bromoxide ist Brom in verschiedenen Verbindungen mit Sauerstoff

- Brom und Sauerstoff bilden unter anderem auch Bromsauerstoffsäuren ->als Reinstoffe sind sie instabil, deshalb sind sie nur als wässrige Lösung oder in Form ihrer Salze bekannt

- Brom bildet mit Fluor und anderen Halogenen Interhalogeneverbindungen -> Bromfluoride wie Bromfluorid und Bromtrifluorid sind stark oxidierend und fluoriend

- Organische Bromverbindungen sind zum Beispiel Bromalkane, die Bromalkene sowie die Bromaromaten. Eingesetzt werden sie unter anderem als Lösungsmittel, Kältemittel,Pflanzenschutzmittel oder Arzneistoffe

Verwendung

- Chemisches "Polieren" von Galliumarsenid (als Lösung in Methanol)

- Desinfektionsmittel (milder als Chlor)

- Methylbromid als Schädlingsbekämpfungsmitte

- in Form von Bromiden, beispielsweise Kaliumbromid, als Arzneimittel (Narkose-, Beruhigungs- und Schlafmitte)

- Alkalihypobromite als Bleichmittel

- im Labor als Indikator

- in Mitteln zum Schutz gegen das Nervengas Soman bei US-Soldaten im Irak-Krieg

Allgemeines/Besonderheiten

- Brom (griech. βρῶμος brômos "Gestank")

Im Periodensystem steht es in der 7. Hauptgruppe und gehört damit zusammen mit Fluor, Chlor, Iod, Astat und Ununseptium zu den Halogenen

 

Amazon Prime

Gratis 4 Wochen Filme und Musik! (Kündigung nicht vergessen!)

Bitte Adblock deaktivieren

Bitte liebe Leute, deaktiviert Euren Adblocker, wenn Euch meine Seite gefällt!
Diese Seite finanziert sich nur durch Werbung und verursacht durch Euren Traffik auch Kosten.

Einfach auf das Symbol Eures Adblockers klicken und "Deativiert für abitur-wissen" wählen. Danke!

Amazon Bestellung

Bitte Amazon hier bestellen: Wäre es schön, wenn ihr Mal eine Amazon Bestellung über dieses Suchfenster beginnt.
Das kostet Euch nichts extra und Ihr könnt so dazu beitragen, dass die monatlichen Kosten für den Unterhalt dieser Homepage reinkommen. Vielen Dank.