Name:

Astat:

Allgemeines:

- radioaktives Element

- Elementsymbol :At

- Ordnungszahl: 85

- steht in der 7. Hauptgruppe und gehört zu den  Halogenen

- sieht metallisch aus

Vorkommen:

Astat entsteht bei dem natürlichen Zerfall von Uran.

 

Herstellung:

Astat wird durch den Beschuss von Bismut mit Alphateilchen im Energiebereich von 26 bis 29 MeV hergestellt. Man erhält dabei die relativ langlebigen Isotope 209At bis 211At, die dann im Stickstoffstrom bei 450 bis 600°C sublimiert und an einer gekühlten Platinscheibe abgetrennt werden können.

Eigenschaften des Elementes:

Die chemischen Eigenschaften von Astat können aufgrund der geringen Mengen nur mit Tracerexperimenten festgestellt werden. Man stellt fest, das die Eigenschaften von Astat sehr denen von Iod ähneln.   

Verbindungen und ihre Eigenschaften:

Astatide, Interhalogenverbindungen sowie organische Verbindungen konnten nachgewiesen werden.

Darüberhinaus ist auch das Hydrid , Astatwasserstoff HAt nachgewiesen worden.  

Verwendung:

Organische Astatverbindungen dienen der Nuklearmedizin zur Bestrahlung bösartiger Tumoren. Zum Markieren der Schilddrüse eignen sich Astatisotope aufgrund der kurzen Halbwertszeiten.

Besonderheiten:

Eine Einstufung der Gefahrstoffverordnung liegt nicht vor , da diese nur die chemische Gefährlichkeit umfasst und eine untergeordnete Rolle gegenüber den auf der Radioaktivität beruhenden Gefahren spielt. 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.