Name: Nikolaus O.

Datum: 2019-05

 

Vor circa 6-7 Millionen Jahren lebte der älteste bisher entdeckte Hominide. Sein Finder Michel Brunet gab ihm den Namen "Toumai", was im Tschad soviel wie "Hoffnung auf Leben" bedeutet und ordnete ihn der Art Sahelanthropus tchadensis zu, deren erster gefundener Vertreter er war.

Allerdings wurde die These, Sahelanthropus tchadensis sei der erste Hominide, heftig angefochten. Ein US-Forscherteam ordnete ihn als Vorfahre des Schimpansen ein, da seine Anatomie und sein geringes Gehirnvolumen dem eines heutigen Menschenaffen entsprechen.

Jedoch lassen sich auch Homologien zu den Hominiden feststellen, so z.B. der Zahnschmelz und die schmalen Wangenknochen. Ebenfalls umstritten ist, ob Sahelanthropus tchadensis bereits aufrecht ging. Anhand der Lage von Kopf und Wirbelsäulenansatz lässt sich dies nicht bestimmen, da der einzige vorliegende Schädel zu stark zerdrückt ist, um die Position des HInterhauptloches genau zu bestimmen.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.