Suche von Artikeln & Themen

Name Soufian Pöthe, 2017

 

Die Zellatmung dient der Umwandlung von Traubenzucker (Blutzucker) in Kohlenstoffdioxid. Dazu wird Sauerstoff benötigt. Dabei wird soviel Energie frei, dass das atmende Lebewesen davon leben können. 

Als aerobe Atmung werden Stoffwechselprozesse in Zellen von Lebewesen (Zellatmung) bezeichnet, bei denen schließlich elementarer, molekularer Sauerstoff als Oxidationsmittel dient. Zweck der Zellatmung ist, diese Energie in eine Form umzusetzen, nämlich in Form von ATP.
Die Zellatmung ist ein Prozess, bei dem energiereiche in energiearme Stoffe umgesetzt werden. In diesem Fall werden Glucosemoleküle zu C1-Körper und Wasser oxidiert.

Die Zellatmung ist in vier Teile unterteilt:

1. Die Glykolyse

Die Glykolyse läuft im Cytoplasma ab. Durch den schrittweisen Abbau von Kohlenhydraten in der Zelle, entstehen im Verlauf der Glykole vier ATP-Moleküle. In zehn Schritte wird ein Glucosemolekül zu zwei Pyruvate (Benztraubensäure) gespalten: 1. Phosphorylierung; 2. Isomerisierung; 3.Phosphorylierung; 4. Aufspaltung; 5. DHAP-Umbau; 6. GAP-Umbau; 7. ATP-Gewinn; 8. Umlagerung; 9. Entstehung von PEP; 10. ATP-Gewinn.

Glycolyse - Gärung

Glycolyse - Gärung

 

2. Die oxidative Decarboxylierung

Die oxidative Decarboxylierung ist ein kurzer Schritt, der allerdings unabdingbar für den darauf folgenden Schritt ist. Dabei werden bei mehrstufigen Schritten ein CO2 aus dem Pyruvat abgespalten (Decarboxylierung) und 2 H-Atome auf NAD+ übertragen.

oxidative Decarboxylierung

 

3. Den Citratzyklus

Der Citratzyklus ist die "Drehscheibe" des Stoffwechselsystems. Seine wichtigste Funktion ist die Produktion von NADH für die Atmungskette. Die dabei frei werdende Energie wird zur ATP-Synthese genutzt. Der Citratzyklus läuft bei Eukaryoten in der Matrix der Mitochondrien, bei Prokaryoten im Zytoplasma ab.

Citratzyklus - Krebs-zyklus - Zitronensäurezyklus - Tricarbonsäurezyklus

Citratzyklus - Krebszyklus - Zitronensäurezyklus - Tricarbonsäurezyklus

 

4. Die Endoxidation in der Atmungskette

Durch die bisherigen Prozesse sind 4 ATP entstanden. Den größten Teil liefert jedoch die Atmungskette durch Oxidation. Insgesamt stehen 10 NADH (2 aus Glykolyse, 2 aus der oxidativen Decarboxylierung und 6 (2 mal 3) aus dem Citratzyklus) und 2 FADH2 zur Verfügung. NAD+ und FAD werden freigesetzt und stehen damit wieder für alle Oxidationsreaktionen des katabolen Stoffwechsels zur Verfügung. Dabei wird die Konzentration der Protonen im Intermembranraum soweit erhöht, dass ein Gradient zwischen "außen" und dem Matrixraum innen entsteht. Dieser Sog an Protonen wird nur über den Protonenkanal der ATP-Synthase in den Matrixraum zurückgeleitet. Die Energie wird über die ATP-Synthase direkt in ATP umgewandelt.

 Endoxidation mit Energiebilanz

Endoxidation mit Energiebilanz

 

Unsere Partnerseite: Freie Online-Schulbücher

Hier findet ihr die von mir erstellten freien Schulbücher in Biologie und Chemie:

Freie Schulbücher auf hoffmeister.it

Amazon Music

Teste gratis: Amazon Music Unlimeted

Amazon Music Unlimited

Amazon Bestellung

Bitte Amazon hier bestellen: Wäre es schön, wenn ihr Mal eine Amazon Bestellung über dieses Suchfenster beginnt.
Das kostet Euch nichts extra und Ihr könnt so dazu beitragen, dass die monatlichen Kosten für den Unterhalt dieser Homepage reinkommen. Vielen Dank.

Bitte Adblock deaktivieren

Bitte liebe Leute, deaktiviert Euren Adblocker, wenn Euch meine Seite gefällt!
Diese Seite finanziert sich nur durch Werbung und verursacht durch Euren Traffik auch Kosten.

Einfach auf das Symbol Eures Adblockers klicken und "Deaktiviert für abitur-wissen" wählen. Danke!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen